Gartenliebe – im Sommer das zweite Wohnzimmer 

Gartenliebe – im Sommer das zweite Wohnzimmer 

Als Paul am 3. Januar 2010 bei uns einzog, hatten wir eine zentrale Mietwohnung mit Balkon im ersten Obergeschoss und es war der kälteste Winter seit langem. Wir hatten Temperaturen bis zu -20°. Beides waren keine optimalen Voraussetzungen, um einen Welpen stubenrein zu bekommen und ihn davon zu überzeugen, dass es viel schöner ist, sich draußen zu entleeren. 

Schnell haben wir gemerkt, dass wir gerne einen Garten hätten. Der Wunsch war es, dass sich Paul auch mal ohne Leine über längere Zeiten  frei bewegen kann und wir nicht immer ein Auge auf ihn werfen müssen. 

Der Garten brachte für uns eine unheimliche Arbeitserleichterung. Paul genießt die Zeit im Garten sehr.  Schnüffeln, Schauen, Kontrollieren und einfach mal Hundsein und das tun, wonach ihm gerade ist. Manchmal stehe ich hinter dem Fenster und beobachte ihn einfach nur. Am liebsten ist es ihm natürlich, wenn wir mit ihm im Garten werkeln. Er bricht in große Freude aus, sobald wir uns die Gartenhandschuhe anziehen. Diese Verknüpfung hatte er schnell entdeckt. Natürlich gibt es im Garten auch Regeln: erstens – es wird nicht gebellt und zweitens – es wird nicht gebuddelt. Ansonsten darf er sich frei bewegen. 


Besonders lustig finde ich es aber, wenn seine Hunde-Kumpel über den Weg hinter unserem Haus laufen. Er rennt ganz schnell zum Haus oder, je nachdem, wo ich bin, und zeigt mir, dass ich doch bitte das Gartentor öffnen soll. Seine Blicke bei dieser Aktion sind einfach nur hinreißend. Auch morgens und abends finde ich es sehr bequem, einfach die Haustür aufzumachen und ihn zum Lösen in den Garten zu lassen. 

Besonderes gerne apportiert das Paule im Garten. Unsere Besucher und der Postbote werden daher immer freudig mit einem Spielzeug im Maul begrüßt. Paul hat meistens dauerhaft Spielzeug im Garten zur Verfügung, da er sich sonst Stöcke sucht und diese zerpflückt.

Für uns gibt es nichts Schöneres und Entspannteres bei der Hundehaltung, als einen eigenen eingezäunten Garten und wir möchten ihn nicht mehr missen. Obst und Gemüse gibt es natürlich nur im Hochbeet.