Cocker­pauls Ohren-, Augen- und Fell­pfle­ge

Cocker­pauls Ohren-, Augen- und Fell­pfle­ge

Wir wer­den oft gefragt, ob Paul nicht unheim­lich oft Pro­ble­me mit sei­nen Ohren und Augen hat – die typi­schen Pro­ble­me eines Cocker­spa­ni­els. Auf die­se Fra­ge kann ich nur ant­wor­ten, dass Paul fast gar kei­ne die­ser Pro­ble­me hat. Das Wich­tigs­te bei den Ohren ist, dass das Fell dort schön kurz­ge­hal­ten wird. Ich sche­re die Ohren ca. alle vier bis fünf Wochen von innen her­aus und kür­ze das Fell drum­her­um. Das Haupt­pro­blem bei Hun­den mit Schlapp­oh­ren ist halt, dass oft zu wenig Luft ans Ohr kommt.

Ganz allein mit dem Schnei­den ist es aller­dings nicht getan. Die Ohren müs­sen auch regel­mä­ßig gerei­nigt wer­den. Paul genießt das Rei­ni­gen der Ohren und die Ohren­mas­sa­ge unheim­lich. Er grunzt dabei lei­se vor sich hin.

Als mich nun die apo-rot Ver­san­d­apo­the­ke frag­te, ob wir Inter­es­se hät­ten, die neue Pet Care Serie von Front­li­ne zu tes­ten, habe ich mich sehr gefreut. Das Pro­bier­pa­ket besteht aus mil­dem Sham­poo, Ohren­rei­ni­ger-Gel und Augen­rei­ni­ger.

Wir haben bei Paul schon im Alter von zwölf Wochen mit der Ohren- und Fell­pfle­ge begon­nen. Bei uns wird Paul min­des­tens ein­mal im Monat geba­det. Paul legt sich unheim­lich ger­ne in den Dreck. Pfüt­zen wer­den natür­lich nicht umgan­gen und auch zum Stall beglei­tet er mich häu­fig. Des­halb ist es für not­wen­dig, ihn regel­mä­ßig mit Sham­poo zu waschen, um auch den Staub und Dreck voll­stän­dig zu ent­fer­nen. Da Paul nicht aus der jagd­li­chen Zucht­li­nie stammt, son­dern aus der Show­li­nie, hat er lei­der sehr viel Fell. -Was die Fell­pfle­ge natür­lich viel auf­wän­di­ger macht. Bei die­sem feuch­tig­keits­spen­den­den Sham­poo von Front­li­ne fiel mir beson­ders die Ergie­big­keit auf. Das Sham­poo ist abso­lut geruchs­neu­tral und hat eine durch­sich­ti­ge Kon­sis­tenz. Nach dem Duschen fiel mir auf, dass Pauls Fell stär­ker geglänzt hat. Des­halb gefällt mir das Sham­poo sehr gut.

Bis­her habe ich die Augen ein­fach nur mit einem Zewa abge­wischt und war daher sehr gespannt auf den Augen­rei­ni­ger. Er wird auf einem Wat­te­pad auf­ge­tra­gen, mit dem sanft das Augen­lid abge­wischt wird. Der Rei­ni­ger ent­fernt sanft Staub und Fle­cken um die Augen und hin­ter­lässt kei­ne Rück­stän­de. Das Ergeb­nis ist klas­se.

Das Front­li­ne Pet Care Ohr­rei­ni­ger-Gel hat den Vor­teil, dass er eine fes­te­re Kon­sis­tenz hat und sich somit Schmutz beson­ders sanft rück­stands­frei ent­fer­nen lässt. Die Spit­ze wird sanft in den Gehör­gang geführt und ein Trop­fen im Ohr auf­ge­tra­gen. Anschlie­ßend wischt man das Gel mit einem Wat­te­pad sanft her­aus. Bei die­sem Schritt kommt Paul abso­lut ins Genie­ßen. Er emp­fin­det das Ohren­rei­ni­gen als beson­ders ange­nehm.

Falls Ihr Fra­gen zu den Pro­duk­ten oder Inhalts­stof­fen habt schaut doch mal auf https://www.apo-rot.de vor­bei. Zudem erhal­tet ihr bis zum 15. Juni 2017 mit dem Rabatt­code „COCKERPAUL10“ 10 Pro­zent Rabatt auf alle Pet Care Pro­duk­te von Front­li­ne.