Ver­trau­en ist gut, Kon­trol­le ist bes­ser… Fur­bo

Ver­trau­en ist gut, Kon­trol­le ist bes­ser… Fur­bo

(Wer­bung) Wer kennt nicht das ungu­te Gefühl, sei­nen Hund allei­ne zu Hau­se zu las­sen? Zwar haben wir uns ganz bewusst dazu ent­schie­den, Paul zu einer gewis­sen „Selbst­stän­dig­keit“ zu erzie­hen – denn gewis­se Frei­hei­ten brau­chen sowohl wir, als auch unser treu­er Beglei­ter. Aber letzt­lich kann Paul eben nicht anru­fen, wenn es ihm schlecht geht.

Die Fur­bo hat ein tol­les Design

Doch für die­ses ungu­te Gefühl haben wir nun eine tol­le Lösung gefun­den: Die Fur­bo-Hun­de­ka­me­ra. Fur­bo ist eine Art „Über­wa­chungs­ka­me­ra“ in einem unglaub­lich tol­len Design, die zum ech­ten Hin­gu­cker in unse­rer Woh­nung gewor­den ist. Mit ihr haben wir Paul via Han­dy egal wo und wann immer wir wol­len im Blick: Fur­bo ist mit einem Weit­win­kel­ob­jek­tiv aus­ge­stat­tet schaut nun seit ein paar Tagen auf Pauls Ecke im Wohn­zim­mer.

Aber es wird noch bes­ser. Die Fur­bo ist nicht nur mit einer gesto­chen schar­fen Kame­ra aus­ge­stat­tet, son­dern auch mit Mikro­fon und einem Laut­spre­cher. Wenn Paul bellt schickt Fur­bo direkt eine Push-Mit­tei­lung auf unse­re Han­dys und wir kön­nen über die App nach­se­hen, was zu Hau­se los ist. Über den Laut­spre­cher kön­nen wir dann auch mit Paul spre­chen bzw. klat­schen oder pfei­fen und ihn beru­hi­gen.

Bis zu 100 Lecker­lis pas­sen in die Fur­bo.

Zuge­ge­ben, es hat ihn anfangs schon ziem­lich irri­tiert, als plötz­lich Geräu­sche aus dem Bücher­re­gal kam. Aber nach ganz kur­zer Zeit ist das für Paul schon nor­mal gewor­den.

Und dafür gibt es einen Grund. Denn wie war das noch? Das Bes­te kommt zum Schluss: Mit Fur­bo haben wir Paul nicht nur jeder­zeit im Blick, kön­nen hören was er macht und auch mit ihm spre­chen. Fur­bo kann sogar auf Knopf­druck via App ein Lecker­li wer­fen. Die Funk­ti­on ist so ver­rückt wie geni­al. Ins­ge­samt 100 Lecker­lies kön­nen in der Fur­bo ver­staut wer­den. Auf Knopf­druck wirft die Kame­ra jeweils ein bis zwei davon (je nach Grö­ße) nach vorn aus. Mit die­ser Funk­ti­on, ver­bun­den mit Kame­ra, Mikro­fon und Laut­spre­cher ist sogar ein rich­ti­ges Trai­ning des Hun­des von Unter­wegs mög­lich.

Wir sind ein­fach begeis­tert von Fur­bo und kön­nen die Kame­ra nur allen Hun­de­be­sit­zern emp­feh­len. Sie gibt ein­fach ein gutes Gefühl!

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Fur­bo fin­det ihr unter dem fol­gen­den Link:
https://goo.gl/MXsM1L

powe­r­ed by Fur­bo